Kälteste Nacht seit vielen Jahren

Was sich bereits gestern Abend andeutete, trat ein – und es wurde teilweise noch kälter als erwartet. Wir werfen einen kurzen Blick zurück auf die kälteste Nacht seit vielen Jahren.

Tiefsttemperaturen in Berlin und Brandenburg vom 01.02.2021
Tiefsttemperaturen in Berlin und Brandenburg vom 01.02.2021

Der Deutsche Wetterdienst warnte – mit Ausnahme des äußersten Norden Brandenburgs – überall vor strengem Frost mit Temperaturen von bis zu -13 Grad.

Die obige Karte zeigt allerdings, dass es vor allem im Süden Brandenburgs deutlich weiter bergab ging. Doberlug-Kirchhain meldete -15,1°C. Noch kälter war es mit -15,8°C in Guben. Selbst innerhalb Berlins wurden in Tegel -10,0°C registriert. Unsere kleine Pankower Balkon-Station hingegen meldete „nur“ -7,2°C.

Derart frostig war es zuletzt vom 27. Feburar bis 2. März 2018, wo in der gesamten Region Tiefstwerte von -12 Grad und weniger gemessen wurden.

Wetterprognose

In den kommenden Tagen wird es bei uns wieder stetig wärmer, wobei am Mittwoch der Zenit mit Werten zwischen 5 und 10 Grad erreicht wird. Ab da gibt es dann auch wieder vermehrt Niederschläge. Richtung Wochenende hält der Winter wieder Einzug.

Immer mehr Wettermodelle rechnen zum Ende dieser/Beginn der neuen Woche mit sehr viel Schnee. Ausschlaggebend für dieses Wettereignis ist die Lage der Luftmassengrenze. Wir werden dies beobachten und an dieser Stelle darüber berichten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.