Im Norden kalt, im Süden mild

Die kalte Luft hat sich heute im Norden Brandenburgs wesentlich länger gehalten als erwartet. Die tatsächlichen Temperaturen waren von den gestern berechneten Höchstwerten teilweise weit entfernt.

Höchsttemperaturen vom 03.02.2021
Höchsttemperaturen vom 03.02.2021

Statt der erwarteten 4 bis 6 Grad gab es in den nördlichen Landkreisen gerade einmal 1 bis 3°C. Auch der Niederschlag kam später als berechnet.

Aktuell wabert noch ein Niederschlagsgebiet im Norden der Region rum, was sich örtlich (dort, wo es auf der nachfolgenden Karte gelb ist), noch intensiviert.

Niederschlagsradar vom 03.02.2021 – 22.50 Uhr

Aktuelle Niederschlagsradarfilme gibt es – wie immer – auf unserer Seite https://www.wetterportal.net/

Wie man sieht, ist es bei Luftmassengrenzen, die sich über unseren Köpfen breit macht, ein Glücksspiel, was Wetter und Temperaturen angeht. Da auch zum Ende dieser/Anfang der kommenden Woche eine Luftmassengrenze mit im Spiel ist, wagen wir weiterhin noch keine Prognose, wie sich das Wetter im Detail entwickeln wird. Die Chancen für ein richtiges Winterintermezzo stehen aber nicht schlecht.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.