Herbst, Winter und Sommer innerhalb weniger Tage

WAS für eine Woche: Erst Sturm, dann Schnee und nun zwei Tage Sommerfeeling. Dieser Mai hat es in sich. Ein Rück- und Ausblick auf das was war und das, was noch kommt.

Herbstlicher Mittwoch

Dass der Wonnemonat Mai auch herbstlich sein kann, hat er am Mittwoch gezeigt. Mit 100 km/h hat der Deutsche Wetterdienst eine schwere Sturmböe in Potsdam registriert. Nicht weniger ungemütlich war es in Böen mit Windstärke 9 bzw. 85 km/h in Berlin-Tempelhof. Der DWD-Standort in Schönefeld meldete ebenfalls eine Böe der Stärke 10 (95 km/h). Und unser kleines Messnetz? Seht selbst:

Stärkste Windböen am Mittwoch, den 05.05.2021 in Berlin und Brandenburg
Stärkste Windböen am Mittwoch, den 05.05.2021 in Berlin und Brandenburg

Mit 72,4 km/h (Windstärke 8) wurde in Großziethen ein neuer Rekord im noch jungen Wetterportal.net-Messnetz aufgestellt. Wir sind froh, dass Webcam und Station immer noch dort sind, wo sie hingehören. Da hat der Monteur damals ganze Arbeit geleistet.

Winter im Mai

Als ich am Freitag gegen 11.15 Uhr in Berlin-Steglitz den U-Bahnhof verließ, traute ich – wie wahrscheinlich viele andere ebenso – meinen Augen kaum. Dicke Schneeflocken fielen vom Himmel. Das, was sich so mancher zu Weihnachten wünscht, gab es in diesem Jahr an einem 7. Mai. Statt einen Schritt nach vorn ging es also wieder zurück in den gefühlten „Winter“.

Dicke Schneeflocken legten sich über die Wettercam unseres Standortes Großziethen
Dicke Schneeflocken legten sich über die Wettercam unseres Standortes Großziethen

Leider sind die Schneeflocken auf den Standbildern nicht gut zu erkennen. Die Zeitrafferaufnahme von Großziethen findet ihr in der Tagesansicht des Stationsstandortes.

Sommerlicher Sonntag

Am heutigen Samstag haben einige von uns noch gefroren. Doch damit ist ab morgen Schluss. Die Höchsttemperaturen machen einen ordentlichen Satz nach oben und liegen ca. 10 Grad über denen von heute, was eigentlich unglaublich erscheint. Somit dürfte mancherorts der erste Sommertag des Jahres registriert werden.

Saftiges Grün, blühende Bäume und Sträucher. Die Natur ist später dran als sonst, stört sich aber dennoch nicht am ausbleibenden Frühling.
Saftiges Grün, blühende Bäume und Sträucher. Die Natur ist später dran als sonst, stört sich aber dennoch nicht am ausbleibenden Frühling.

Wettervorhersage

Am Sonntag ist es überall heiter und trocken. Die Temperaturen steigen auf 23 Grad in der Uckermark und 27 Grad zwischen Havelland und Fläming.

In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt bis klar. Bei Tiefstwerten zwischen 14 und 10 Grad (!) bleibt es überall trocken.

Der Montag startet erneut überall sonnig und bei Werten zwischen 26 und 29 Grad wird es überall sommerlich warm. Gegen Abend können im Westen Brandenburgs erste Gewitter mit Starkregen und Hagel auftreten. Dies ist allerdings noch unsicher.

Wie sich das Wetter darüber hinaus entwickelt, sehen wir uns am Montag etwas genauer an.

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und genießt die zwei sommerlichen Tage.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.